Beschlüsse Schulvorstand

veränderte Anfangszeiten

(23.08.2016)

Antrag: Der Schulvorstand möge beschließen, dass alle Gremien beauftragt werden, über
die Synchronisierung der Anfangszeiten an den Kooperationsstandorten zu beraten.
→ einstimmig

Anträge Finanzhaushalt

(23.08.2016)

  • Pörnbacher Abduktionselement→ einstimmig angenommen
  • Klangliege/-matratze→ einstimmig angenommen
  • Mittel für die Schulhofgestaltung, Schülervertretung sollen Vorschläge einbringen→ einstimmig angenommen

Anträge Schulbudget-Fortbildungen

(23.08.2016)

  • Kostenübernahme 50% für die Forbildung Castello Morales→ einstimmig angenommen
  • Fortbildung Nachqualifikation 1 Person hamet-e kostendeckend→ einstimmig angenommen

Entlastung Schulleitung für das Haushaltsjahr 2015

Kassenprüfer für das Haushaltsjahr 2016 bestellt

(09.02.2016)

Antrag von Herrn Gnaß:
Die Schulleitung soll für das Haushaltsjahr 2015 entlastet werden.
Abstimmung:
Der Antrag wird einstimmig angenommen.
Herr Gnaß und Frau Peter lassen sich wieder aufstellen, um die Prüfung auch für das Haushaltsjahr 2016 zu übernehmen.

Lermittelpauschale

(09.02.2016)

Die Lernmittelpauschale wird weiterhin auf 25€→ einstimmig

Anträge Finanzhaushalt

(09.02.2016)

Folgende Anträge im Finanzhaushalt wurden einstimmig angenommen:
- Eine hydraulisch höhenverstellbare Duschliege für das Therapiebad
- ein Abduktionskeilelement ( Pörnbacher )
- ein Sofa für die Klasse 5/6a

Anträge Schulbudget

(09.02.2016)

Antrag
Herr Ihlius stellt den Antrag, dass einzelne Fortbildungen zu 100% unterstützt werden.
Abstimmung
Der Antrag wurde mit 1 Enthaltung angenommen.
Antrag
Herr Ihlius stellt den Antrag, dass die Gebärdenfortbildung sowie PECS/ TEAACH auch 2016 stattfinden können, wenn der Bedarf geklärt ist.
Abstimmung
Der Antrag wurde einstimmig angenommen.
Antrag
Herr Ihlius stellt den Antrag, dass angefangene Fortbildungen, wie die Borderline- Fortbildung und die Mediation weitergeführt werden.
Abstimmung
Der Antrag wurde einstimmig angenommen.
Antrag
Herr Ihlius stellt den Antrag, dass die Teilnahme an Veranstaltungen zur Organisationsentwicklung und Inklusion LK Harburg zurückgestellt wird, aber bei Bedarf später angenommen werden.
Abstimmung
Der Antrag wurde einstimmig angenommen.
Ausgaben für Klassenreisen haben Vorrang und werden alle übernommen.

Kommission Ergebnishaushalt und Lernmittel

(03.11.2015)

Antrag:
Herr Ihlius stellt den Antrag, dass der Haushaltsausschuss mit den Mitgliedern (Martin Ihlius, Angela Kaufhold, Antje Pauleweit und Ulrike Gleichforsch alle 14 Tage stattfinden wird.
Beim Ergebnishaushalt (bis 150 €) sind 2015 keine Engpässe zu erwarten.

Verbrauchsmaterilien über  Kopierpauschale im Lernmittelhaushalt abrechenbar

(03.11.2015)

Antrag:
Es wird der Antrag gestellt, dass gemäß Beschluss der Gesamtkonferenz Verbrauchsmaterialien (Übungshefte u.a.) auch über die Kopierpauschale beschafft werden können, die in der Lernmittelpauschale enthalten sind.
Das Abstimmungsergebnis ist einstimmig dafür.

Finanzhaushalt

(03.11.2015)

Antrag:
Herr Ihlius stellt den Antrag, dass die Positionen 6-9 angeschafft werden, dann der evtl. Restbetrag für die Ausstattung des Snoezelraum ausgegeben wird. Der Antrag wird einstimmig angenommen.

Schulbudget

(03.11.2015)

Antrag:
Herr Ihlius stellt den Antrag auf Bewilligung incl. gemäß Anlagen mit Positionen 19.- 26. Werden versucht in diesem Jahr auszuführen. Der Antrag wird einstimmig angenommen.

Rückstellung Besuch kritischer Freunde

(03.11.2015)

Antrag:
Herr Ihlius stellt den Antrag, dass die Einladung „kritischer Freunde“ als Instrument der Öffentlichkeitsarbeit zurückgestellt wird bis die Klärung interner Kommunikationsstrukturen eingetreten ist. Abstimmungsergebnis: Der Antrag wird einstimmig angenommen.

Kooperation Zukunftswerkstatt

(03.11.2015)

Antrag:
Herr Ihlius beantragt, dass die Schulleitung beauftragt wird, einen Kooperationsvertrag mit der Zukunftswerkstatt zu schließen. Der Antrag wird einstimmig angenommen.
Antrag:
Herr Ihlius stellt den Antrag, dass die Schulleitung beauftragt wird, einen Kooperationsvertrag mit der ‚Hoth‘-Stiftung zu schließen, die die Kosten für die Mitgliedschaft der Schule An Boerns Soll im Förderverein der Zukunftswerkstatt für 5 Jahre übernimmt. Der Antrag wird einstimmig angenommen.

Kooperation an der IGS Winsen über Klassenstufe 8 hinaus

(21.10.2014)

Antrag: Über die Fortführung einer Kooperation an der IGS Winsen mögen die Kolleginnen der jeweiligen Klasse entscheiden (über Klasse 8 hinaus).
→ einstimmig angenommen

Öffentlichkeitskonzept

(21.10.2014)

Antrag: Herr Ihlius beantragt, dass sich alle Gremien der Schule (Eltern, Schüler, Mitarbeiter) mit dem
Thema „Feier-und Öffentlichkeitsarbeit" auseinandersetzen und ein Konzept hierzu entwickeln.
→ einstimmig angenommen

Anschaffung von I-Pads und mobiles Akiveboard

(21.10.2014)

Antrag: Herr Ihlius beantragt die Anschaffung von 10 I-Pads inklusive Server und Software sowie eines mobilen Active-Boards. Die über die Haushaltsmittel hinausgehenden Kosten übernimmt nach Zusage durch Herrn Paulsen (Vorsitzender des Fördervereins) der Förderverein der Schule.
→ einstimmig angenommen

Tiergestützter Unterricht (04.03.2014)

Antrag (Herr Ihlius)
Das Projekt des „tiergestützten Unterrichts" wird in der von Frau Schamal dargestellten Weise vom Schulvorstand unterstützt. Es wird darum gebeten, dass sich die Gesamtkonferenz konzeptionell damit befasst.
Abstimmung
Der Antrag wird einstimmig angenommen.

Entlastung der Schulleitung für das Haushaltsjahr 2013

(04.03.2014)

Antrag (Frau Aldag)
Die Schulleitung soll für das Haushaltsjahr 2012/2013 entlastet werden.
Abstimmung
Der Antrag wird einstimmig angenommen.

Bestellung Kassenprüfer für das Haushaltsjahr 2014

804.03.2014)

Antrag (Herr Ihlius)
Die Kassenprüfung wird auch im Haushaltsjahr 2013/2014 von Frau Aldag und Herrn Gnaß übernommen.

Anträge Finanzhaushalt 2014

Antrag (Herr Ihlius)
Der iPad-Antrag wird zurückgestellt und es wird versucht bis zum Sommer Sponsoren zu fiunden, um wenigstens einen Teil der Geräte zu finanzieren.
Abstimmung
Der Antrag wird einstimmig angenommen.

 

Antrag (Herr Ihlius)
Es wird ein mobiles Activeboard für die Abschlussstufe angeschafft.
Abstimmung
Der Antrag wird einstimmig angenommen.

Anträge Budget der Schule

Antrag (Herr Ihlius)
Die Posten werden wie vorgegeben genehmigt (siehe Anlage 5 zu TOP 5 - intern)
Abstimmung
Der Antrag wird einstimmig angenommen.

Schulprogrammarbeit und Evaluation
(03.09.2013)

Folgende Schwerpunkte und deren Evaluation im Schuljahr 2013/2014 werden empfohlen:

 

Förderpläne:
Antrag:
Am Ende des Schuljahres gibt es eine Elternbefragung und eine Schülerbefragung zur Förderplanarbeit. Die Befragung der Kollegen erfolgt ein Jahr später. → einstimmig
Eltern und Schüler sollten beim Erstellen der Fragebögen jeweils eingebunden werden.
Dies sollte etwa im Mai erfolgen.

 

Abschlussstufenarbeit:
Die Überarbeitung des Abschlussstufenkonzeptes muss erfolgen.
Antrag:
Die Dokumentation der Arbeit in der Abschlussstufe erfolgt am Ende des Schuljahres in Form einer Ergebnispräsentation durch die einzelnen Gruppen. → einstimmig
Umsetzung: Jede AG, die BBS-Gruppen, BeO, der Schülerrat... erstelle eine Ergebnisdokumentation, die der Schulöffentlichkeit zugänglich ist.

 

Kooperation an den einzelnen Standorten
Antrag:
Es erfolgt eine Befragung der Kollegien beider Systeme zu ihrer Zufriedenheit mit der Kooperationsarbeit sowie einer sachlichen Auswertungen der Kooperationsarbeit (z.B. Umfang, Fächer, Austausch-Planung, Arbeitsbelastung). Ergänzt werden sollte der zuerstellende Fragebogen mit Ausführungen über Hindernisse von Kooperation und Vorschlägen zur Abhilfe.→ einstimmig
Anmerkung der Elternvertreter: Eine Befragung der Eltern sollte ebenfalls zeitnah erfolgen.
Dies könne dann im nächsten Schuljahr in Angriff genommen werden.

 

Methodenkonzept
Antrag:
Eine Evaluation der Methodenarbeit sollte erst nach Erstellung eines Methodenkonzeptes und einer Erprobungsphase erfolgen. → einstimmig

Anträge zum Schulbudget
(03.09.2013)

Folgende Anträge werden zum Budget der Schule (Fortbildungen / Klassenfahrten) gestellt:

Antrag:
Halliwick-Schwimmen → einstimmig
Antrag: Schulentwicklungscoaching → einstimmig
Einzelantrag: Autismus-Tagung → einstimmig
Antrag: Noch zur Verfügung stehende Finanzmittel mögen für die noch nicht bezifferten Fortbildungen der Arbeitsgruppen Methodenkonzept und Herausforderndes Verhalten zurückgehalten werden. → einstimmig

Anträge zum Finanzhaushalt
(03.09.2013)
Der Schulvorstand beschließt Anträge laut Protokoll und Anlage zu genehmigen.
Einstimmig angenommen.
Antrag zum Schülerkarussell
(03.09.2013)
Der Schülerrat wird beauftragt, noch einmal über die Sinnhaftigkeit der Anschaffung eines Rollstuhlkarussells zu  diskutieren und eventuell alternative Anschaffungen von Pausenmaterialien zu bedenken.
Einstimmig beschlossen.
Bestätigung der Haushaltskommission
(03.09.2013)
Die Haushaltskommission wird auch für dieses Haushaltsjahr bestätigt. Sie tagt 14-tägig und entscheidet über die Mittelvergabe des Lernmittelhaushaltes und des Ergebnishaushaltes zwischen den Sitzungen des Schulvorstandes.
Einstimmig beschlossen.
Entlastung der Schulleitung für das Haushaltsjahr (19.02.2013)

Die Rechnungsprüfer beantragen, die Schulleitung für den Ergebnishaushalt, das Schulbudget und den Lernmittelhaushalt Entlastung für das Haushaltsjahr 2012 zu erteilen.
Der Antrag wird mit einer Enthaltung angemommen.
Langfristige Fortsetzung des Kooperationsvertrages mit der Heideschule absichern(02.10.2012 Die Schulleitung wird beauftragt in Verhandlungen mit der Stadt Buchholz zu treten, um eine langfristige Fortführung der Kooperation am Standort Heideschule unter Berücksichtigung des neuen Schulgesetzes (inklusive Schule) zu sichern.Einstimmig beschlossen
Kooperationsvertrag mit der Oberschule am Ilmer Barg(05.06.2012) Die Schulleitung der Schule An Boerns Soll – Förderschule Schwerpunkt Geistige Entwicklung – wird beauftragt, mit der Schulleitung der neuen Oberschule Winsen (die aus der Hauptschule am Ilmer Barg entwickelt wird) zum Schuljahr 2012/2013 den bestehenden Kooperationsvertrag mit der GHS am Ilmer Barg zu übertragen. Dabei wird in Absprache mit dem Arbeitskreis Kooperation, der sich aus den beiden Kollegien der Schule an Boerns Soll und der GHS am Ilmer Barg gebildet hat, eine Überarbeitung des Vertrages vorgenommen. Ziel ist es dabei, eine möglichst enge Zusammenarbeit zwischen den jeweiligen Kooperationsklassen zu vereinbaren und vertraglich abzusichern.Einstimmig beschlossen
Ausweitung der Kooperation mit der IGS-Winsen-Roydorf(05.06.2012) Die Schulleitung der Schule An Boerns Soll – Förderschule Schwerpunkt Geistige Entwicklung – wird beauftragt, mit der Schulleitung der IGS-Winsen-Roydorf den bestehenden Kooperationsvertrag um die Einrichtung einer weiteren Kooperationsklasse zum Schuljahr 2012/2013 zu erweitern. Der bestehende Kooperationsvertrag vom 07.11.2011 wird auf die neue Kooperationsklasse übertragend angewendet.Einstimmig angenommen
Kooperation mit der BBS-Winsen(05.06.2012) Die Schulleitung der Schule An Boerns Soll – Förderschule Schwerpunkt Geistige Entwicklung – wird beauftragt, mit der Berufsbildenden Schule Winsen eine Kooperationsvereinbarung zu schließen, die für 18 Schülerinnen und Schüler der Abschlussstufe der Schule An Boerns Soll den Besuch der BBS-Winsen als berufsvorbereitende Maßnahme ermöglicht. Die Maßnahme beginnt mit dem Schuljahr 2012/2013 und umfasst die Berufsfelder Metalltechnik, Farbtechnik und Raumgestaltung und Holz-/ Bautechnik.Die Maßnahme wird nach einem Jahr ausgewertet und weiterentwickelt.Die Beförderung der Schülerinnen und Schüler wird in Absprache mit dem Landkreis geregelt.Einstimmig angenommen
Lernmittelpauschale im Schuljahr 2012/13(05.06.2012) Der Beitrag zum Lernmittelhaushalt von pauschal 25€ pro Schuljahr soll auch für das Schuljahr 2012/13 beibehalten werden.Einstimmig beschlosse
Finanzhaushalt(05.06.2012) Schwerpunkt der Finanzierung aus dem Finanzhaushalt liegt in der Schulhofgestaltung. Alle nicht anderweitig, vorrangig benötigten Anschaffungen werden zugunsten der Schulhofgestaltung zurückgestellt.Einstimmig beschlossen
Antrag Supervision für den Bereich Buchholz(05.06.2012 Supervision in vergleichbarer Weise wie in Winsen wird für Buchholz vom Schulvorstand unterstützt.Einstimmig beschlossen
Evaluation der Arbeit im Schuljahr 2011/12(05.06.2012) Der Schulvorstand legt als Verfahren zur Überprüfung und Bewertung der Arbeitsschwerpunkte aus dem Schuljahr 2011/12 eine Berichterstattung und Selbsteinschätzung der Gruppen, die sich zu den Schwerpunkten gebildet haben, fest.Einstimmig beschlossen
Neue Koop-Klasse in der IGS-Winsen zum Schuljahr 2011-12(04.10.2011) Der Schulvorstand möge beschließen, dass im kommenden Schuljahr eine weitere Kooperationsklasse in der IGS-Winsen eingerichtet wird.Einstimmig beschlossen
Bestätigung Haushaltsausschuss Der Schulvorstand möge beschließen, dass der Haushaltsausschuss auch in diesem Schuljahr in der bisherigen Zusammensetzung (Margret Pantke, Martin Ihlius, Antje Pauleweit) im 14-tägigen Rhythmus über Anträge entscheidet.Einstimmig angenommen
Restmittel Schulbudget(04.10.2011) Der Schulvorstand möge beschließen, dass die verbliebenen Mittel aus dem Schulbudget für die BobathSchulbudget einer Pädagogischen MitarberIn in therapeutischer Funktion bereitgestellt werden.Einstimmig beschlossen.
Jahrgangsübergreifende Koop-Klassen in der Heideschule (28.06.2011) Die Schule An Boerns Soll bildet im Primarbereich der Kooperationsklassen in der Heideschule jahrgangsübergreifende Klassen.Beginnend mit dem Schuljahr 2011/ 12 werden die Klassenstufen 1 und 2 durchmischt, für die kommenden Jahrgänge ist eine weitere Durchmischung geplant. Bei der Durchmischung der Klassen wird auf größtmögliche Heterogenität geachtet.Der Antrag wird einstimmig angenommen.
Laptops für die Koop-Klassen Heideschule(28.06.2011) Der Antrag zur Beschaffung von 4 Laptops für die Kooperationsklassen in der Heideschule aus dem Finanzhaushalt wird einstimmig angenommen.
Fortbildungen(15.03.2011) Die Anträge für die Finanzierung von Fortbildungen werden gemäß TOP 6 im Protokoll der Schulvorstandssitzung vom 15.03.2011 einstimmig angenommen.
Entlastung Schulleitung(15.03.2011) Die Rechnungsprüfer beantragen, die Schulleitung für den Ergebnishaushalt, das Schulbudget und den Lernmittelhaushalt Entlastung zu erteilen.Der Antrag wird mit einer Enthaltung angemommen.
Ausbau der Kooperation mit der IGS-Buchholz(14.12.2010) Der Schulvorstand der Schule An Boerns Soll bittet den Landkreis Harburg um die Einrichtung von 3 weiteren  Kooperationsklassen an der IGS-Buchholz gemäß des in der Anlage 6 angegebenen Zeitplanes bis zum Schuljahr 2017/2018Der Antrag wird einstimmig angenommen.
Rechnungsprüfer für die Haushalte bestellt(14.12.2010) Frau Aldag und Herr Gnaß werden mit zwei Enthaltungen zuRechnungsprüfern aller Haushalte benannt. Die Rechnungsprüfung findet imJanuar statt.
Verwendung der Einnahmen beim Weihnachtsbasar(14.12.2010) Die Hälfte der Einnahmen aus dem Weihnachtsbasar soll für Hilfsmaßnahmen in Pakistan gespendet, die andere Hälfte soll zur Finanzierung eines Erste-Hilfe-Kurses für Schülerverwendet werden.Beide Vorschläge werden einstimmig angenommen.
Schwerpunkte für dieWeiterarbeit amSchulprogram-Zielbildung „Der Schulvorstand empfiehlt, an den beiden Themen‚herausforderndeVerhaltensweisen’ und ‚Medien’ weiterzuarbe
Fortbildungsantrag "Autorität durch Beziehung"(07.09.2010) M. Ihlius stellt folgenden Antrag zur Abstimmung:„Für das nächste Haushaltsjahr 2011 werden 1200 Euro für die Fortbildung ‚Autoritätdurch Beziehung’ bereitgestellt.“Der Antrag wird einstimmig angenommen.
Änderungsantrag der neuen Koop-Klasse IGS zum Finanzhaushalt(07.09.2010) M. Ihlius stellt folgenden Antrag zur Abstimmung:„Der Schulvorstand stimmt der Anschaffung der verbliebenen drei Positionen zu.“Der Antrag wird einstimmig angenommen.
Änderungsanträge der GK zum Finanzhaushalt(07.09.2010) M. Ihlius stellt folgenden Antrag zur Abstimmung:„Der Schulvorstand möge beschließen, dass die genannten fünf Positionen angeschafftwerden.“Der Antrag wird einstimmig angenommen.
3. Kooperationsklasse in der GS Heideschule(07.09.2010) M. Ihlius stellt folgenden Antrag zur Abstimmung:„Der Schulvorstand der Schule An Boerns Soll empfiehlt, eine dritte Kooperationsklassezum Schuljahr 2011/2012 an der Grundschule Heideschule einzurichten.“Der Antrag wird einstimmig angenommen.
Kooperationsvertrag mit der IGS-Buchholz(07.09.2010) M. Ihlius stellt folgenden Antrag zur Abstimmung:„Der Schulvorstand stimmt dem Kooperationsvertrag in vorliegender Form zu.“Der Antrag wird einstimmig angenommen.
Entlastung Schulleitung(16.03.2010) Frau Aldag beantragt die Entlastung der Schulleitung bezüglich des Ergebnishaushaltes,Finanzhaushaltes und des Schulbudgets für das Jahr 2009. Frau Aldag und Frau Schüderhaben Ergebnis- und Lernmittelhaushalt für das Jahr 2009 geprüft.
Kooperation mit der GS Ashausen (16.03.2010) Der Schulvorstand der Schule An Boerns Soll beauftragt dieSchulleitung, mit der Schulleitung der Grundschule Ashausen, Frau Johannsen, einenKooperationsvertrag für die nächsten 4 Jahre abzuschließen.(einstimmig)
Kooperation mit der IGS Buchholz (16.03.2010) Die Schulleitung der Schule An Boerns Soll erhält den Auftrag,mit der Planungsgruppe der IGS-Buchholz einen Kooperationsvertrag ähnlich den bisherigenVerträgen zu schließen.(einstimmig)
Diverse Haushaltsbeschlüsse
  • Die noch offenen Mittel aus dem Budget soll möglichst in diesem Haushaltsjahr noch komplett ausgeschöpft werden, da die Übertragung der Restmittel nur mit einem 10 %-igen Abzug erfolgt. Eine Nutzung der offenen Mittel für eine Fortbildung zum Thema Inklusion im Februar 2010 soll somit nicht erfolgen, diese ist aus Mitteln des kommenden Haushaltes zu bestreiten. (einstimmig)
  • Das restlichen Gelder aus dem Budget werden verwendet für eine Fortbildung Inklusion und für Supervision.(bei einer Enthaltung angenommen)
  • Drei Kollegen erhalten die Teilnahmegebühr von je 200,- € für eine Fortbildung Inklusion vom 12.-14.11.2009 in Offenbach erstattet.(mit einer Enthaltung angenommen)
  • Es können kurzfristig Anträge auf Supervision oder Schüler bezogene Beratung gestellt werden. Der Haushaltsausschuss beschließt dann die Verteilung der Gelder. Wichtig ist, dass entsprechende Rechnungen noch in diesem Jahr eingehen müssen.(einstimmig)
  • In Ergänzung zur Anschaffung eines Interaktivboards für Winsen, zweier Bildschirmlesegeräte und zweier Laptops durch Mittel aus dem Konjunkturpaket 2 werden aus den restlichen Mitteln des Finanzhaushaltes ergänzende Nachrüstungen angeschafft: Beamer und Halterungen.(einstimmig)
  • Für die Heideschule wird ein Bällebecken genehmigt (einstimmig)
Für den Ergebnishaushalt sind noch Anträge bis zum 30.11.09 möglich. Dann ist Haushaltsschluss;alle Rechnungen sollten bis dahin eingetroffen sein.
Bildung eines Haushaltsausschusses(18.08.2009) Der Schulvorstand beauftragt einen Haushaltsausschuss mitÜbernahme der Prüfung von Anträgen und Gewährung vonHaushaltsmitteln des Ergebnishaushaltes zwischen denSchulvorstandssitzungen, damit zeitnah benötigte Anschaffungengetätigt werden können.Es werden folgenden Personen für den Haushaltsausschuss benannt: Antje Pauleweit, Margret Pantke und einem Vertreter der Schulleitung. Abstimmungsergebnis: einstimmige Annahme des Antrags
Konzeptionelle Entwicklung der Gesamtschule in Buchholz(18.08.2009) Der Schulvorstand der Schule An Boerns Sollwünscht für die Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf im Bereich Geistige Entwicklung, dass für die neu einzurichtende Gesamtschule inBuchholz eine inklusive Beschulung konzeptionell entwickelt wird(8 Ja / 1 Nein Stimme, keine Enthaltung)
Koop-Klassen an einer Gesamtschule (10.03.2009) Der Schulvorstand der Schule An Boerns Soll stellt den Antrag, dass die Kooperationsklassen im Bereich Sek.I, an eine zu gründende Gesamtschule im Schulzentrum I anzusiedeln sind. (einstimmig bei einer Enthaltung angenommen)
Haushalt 2009 (10.03.2009) Antrag auf Unterstützung einer Fortbildung im Bereich Psychomotorik in Winsen von Karin Haensch von 600 Euro (50% von 1200 Euro). Voraussetzung für die Unterstützung soll eine von Frau Haensch zugesagteWeiterbeschäftigung von mind. 2 Jahren sein. (einstimmig bei einer Enthaltung angenommen)
Haushalt 2009 (10.03.2009) Antrag auf Teilnahme an einer Fortbildung durch Antje Pauleweit über die Gefahren des „neuen Internets“ -Web 2.0 - für Schüler (30 Euro) (einstimmig angenommen)
Haushalt 2008 (10.02.2009) Entlastung der Schulleitung Die Kassenprüfungen für den Lenrmittel- und Verwaltungshaushalt haben stattgefunden. Der Schulleitung wird die Entlastung für die Haushalte für 007/2008 erteilt. (einstimmig bei einer Enthaltung angenommen)
Fortbildungsmittel "Inklusive Strukturen (13.01.2009) Für die Unterstützung der Kollegen in der ersten Fortbildungsmaßnahme zum Aufbau von „inklusiven Strukturen im Unterricht“ sollen Mittel von €2000 zur Verfügung gestellt werden. Hierbei sollen die zu unterstützenden Kollegen aus möglichst unterschiedlichen Systemen kommen(z.B. Kollegen aus der Kooperation, Schule An Boerns Soll und/oderWinsen). (einstimmig angenommen)
Haushalt2009 (13.01.2009) Antrags- und Genehmigungsverfahren für den Ergebnis- und den Lernmittelhaushalt Mittel des Ergebnishaushaltes und des Lernmittelhaushaltes sollen auf Antrag der Dienstbesprechung bzw. der Gesamtkonferenz vergeben werden (einstimmig angenommen) Haushaltsanträge sollen keine Verbrauchsmaterialien wie Klebestifte, Radiergummi, Buntstifte, einfache Bastelscheren für Links- und Rechtshänder, Tuschkästen enthalten dürfen. Eltern sollen hierfür für die Anschaffung verantwortlich sein. (einstimmig angenommen)
Schwerpunkte für das kommende Jahr (13.01.2009) Die im Anhang festgeschrieben Schwerpunkte sollen vom Schulvorstand inhaltlich und finanziell unterstützt werden. Die genaue Gewichtung der jeweiligen Schwerpunkte wird zu einem späteren Zeitpunkt festgestellt. (einstimmig angenommen)
Haushalt 2008 (13.01.2009) Entlastung der Schulleitung Entlastung für das Schulbudget, den Vermögenshaushalt und der Sondermittel für Klassenreisen vom Landkreis Landkreis wird der Schulleitung jeweils einstimmig mit einer Enthaltung erteilt.  (einstimmig  bei 1 Enthaltung angenommen)  
Kooperation Heideschule (04.11.2008) Schulvorstand hat die Absicht eine Kooperation mit der Heideschule im Grundschulbereich zu intensivieren und wird weitere Anträge auf Kooperationsklassen stellen. (einstimmig vom Schulvorstand angenommen)
Kooperationsvertrag mit China (04.11.2008) Kooperation mit Special Education Center Hefei, chinesische Provinz Anhui, soll Bestandteil des aktuellen Schulprogramms der Schule An Boerns Soll werden (§38a Absatz 4, NschG und Absatz 3 Nr. 4). (6 Stimmen für den Antrag, zwei Gegenstimmen, eine Enthaltung)
Inklusionskonzept - gemeinsames Projekt mit der Heideschule (04.11.2008) Der Inklusionsgedanke und die Weiterarbeit an Konzepten zur Inklusion soll Bestandteil des aktuellen Schulprogramms der Schule An Boerns Soll werden (§38a Absatz 4, NschG). (einstimmig vom Schulvorstand angenommen)
Absichtserklärung der Fortführung der Kooperation mit der Heideschule (02.09.2008) Der Schulvorstand der Schule An Boerns Soll fordert den Landkreis Harburg auf, sich für die vertragsgemäße Fortführung mit der Grund- und Hauptschule Heideschule einzusetzen. Eine Entscheidung zur Fortführung der Kooperation in der Waldschule zum jetzigen Zeitpunkt ist aus unserer Sicht nicht möglich und sinnvoll, daher ist zumindest eine Prüfung der Gesamtsituation ohne Zeitdruck notwendig (einstimmig vom Schulvorstand angenommen)
Schullogo (26.05.2008) Es kommt zur Abstimmung, ob das Logo in der jetzt vorliegenden Form als Schullogo endgültig übernommen werden soll: 7 JA Stimmen, 1 Enthaltung  
Vermögenshaushalt Anträge (29.04.2008) Beschaffung einer Außensitzecke, Schienenhaltesysteme für die Turnhalle Winsen und KG-Buchholz (einstimmig angenommen)
Fortbildung (29.04.2008) Folgende Schwerpunkte sollen im Fortbildungshaushalt berücksichtigt werden: 1) Herausfordernde Verhaltensweisen - Kooperation mit dem Psychologen Herrn Wild 2) Kinder-Bobath-Kurs (KG-Fortbildung) für S. Ploetz 3) Steuergruppe
Schullogo (29.04.2008) Es wird beschlossen, dass die vorliegenden Entwürfe nach festgelgten Kriterien überarbeitet wereden (einstimmig angenommen)
Schulinterne Evaluation (25.02.2008) Die Schule An Boerns Soll entwickelt in naher Zukunft ein Evaluationsinstrument, das eine globale Abfrage aller sechs Qualitätsbereiche beinhalten. Das Konzept von M. Aschern wird dabei als Orientierungsrahmen dienen." Eine Arbeitsgruppe wird einen Fragebogen entwickeln. (einstimmig angenommen)
Vertretungsregelung für den Schulvorstand (25.02.2008) „Die Person, die vertreten werden muss spricht selbst die Vertreter an. Die Schulvorstandsmitglieder aus Schüler- und Elternschaft kümmern sich um Vertretung durch einen Schüler- bzw. Elternvertreter. Dabei ist keine Rangfolge festgelegt. Bei den Mitarbeitern der Schule wird zunächst innerhalb der gleichen Berufsgruppe nach einem Vertreter gesucht (ohne Beachtung einer Rangfolge). Ist keine Vertretung aus der berufseigenen Gruppe möglich, wird sich um eine Vertretung aus der jeweils anderen Berufsgruppe bemüht." (einstimmig angenommen)
Anderung der Geschäftsordnung - Schulöffentliche Sitzung (22.01.2008) Auf Antrag eines oder mehrerer stimmberechtigter Mitglieder tagt der Schulvorstand - auch zu einzelnen Tagesordnungspunkten - nicht schulöffentlich. Dem Antrag wird in jedem Fall stattgegeben. (einstimmig angenommen)
Vergabe Verwaltungshaushalts-mittel (22.01.2008) Restmittel des Verwaltungshaushaltes sollen dritteljährlich und jeweils auf der Gesamtkonferenz vergeben werden. (einstimmig angenommen)
Vergabe der Mittel des Schulbudget (22.01.2008) „Mittel des Schulbudget sollen gemäß der in der Anlage 3 - Budget 2008 zum Protokoll der Schulvorstandsitzung vom 22.01.2008 verwendet werden (einstimmig)
Kooperationsvertrag zwischen der Schule An Boerns Soll und der GHS Heideschule (22.01.2008) 1. Zum Schuljahr 2008/2009 wird eine 9. Klasse der Schule An Boerns Soll räumlich an der Heideschule untergebracht. Sie kooperiert mit einer Partnerklasse der Stufe 9 in der Hauptschule. Damit wird der Kooperationsvertrag, der für die 5. bis 8. Klassenstufe geschlossen worden ist, für die Klassenstufen 9 und 10 fortgeschrieben. 2. Die beiden Klassen werden in räumlicher Nähe untergebracht. Eine Küchenzeile wird wie in den bestehenden Kooperationsräumen eingebaut. Ein Gruppenraum wird für beide Klassen zugänglich eingerichtet. 3. Damit ist - wie im Grundschulbereich - ein zweijähriger Rhythmus bei der Einrichtung von Kooperationsklassen in der Hauptschule der Heideschule bis einschließlich der 10. Klasse sichergestellt. Kooperationsvertrag zwischen der Schule An Boerns Soll und der GHS Heideschule vom 30.01.2008 Seite 2 von 2 4. Der Vertrag gilt fortlaufend und bedarf keiner neuen Vertragsschließung für Folgeklassen. Dieser Vertrag soll mit Beginn des Schuljahres 2008/2009 in Kraft treten. (einstimmig)
Geschäftsordnung Der Schulvorstand gibt sich eine Geschäftsordnung (siehe Link)

 

Antrag (Herr Ihlius)

Die Kassenprüfung wird auch im Haushaltsjahr 2013/2014 von Frau Aldag und Herrn Gnaß übernommen.