Schulinfos

schule_l

Die Schule an Boerns Soll - Grundinformationen (Stand: September 2015)

Unsere Schule, die Schule An Boerns Soll - Förderzentrum und Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung - wurde 1978 als staatliche Schule mit ganztägigen Unterricht für geistig und schwer mehrfach behinderte Kinder und Jugendliche in der Trägerschaft des Landkreises Harburg eingerichtet.

Einzugsbereich ist der gesamte Landkreis.
Der Landkreis organisiert als Schulträger auch den Busdienst (jedes Kind wird von zu Hause abgeholt) und zahlt Zuschüsse zum Mittagessen.

 

Schüler

Zurzeit werden 200 Schülerinnen und Schüler im Alter von 6-19 Jahren in 29 Klassen unterrichtet. Alle Schülerinnen und Schüler werden altersgemäß (im Alter von 6-7 Jahren) eingeschult und verbleiben in der Regel 12 Schuljahre in ihrem Klassenverband. Es werden 15 Klassen als Kooperationsklassen geführt, 5 Klassen an der Außenstelle in Winsen, 4 Klassen  an der Grundschule Heideschule in Buchholz, 3 Klassen an der Integrierten Gesamtschule in Buchholz und 3 Klasse an der Integrierten Gesamtschule in Winsen. Die 15 Kooperationsklassen sind reguläre Klassen unserer Schule, die räumlich ausgelagert sind.

 

Im Durchschnitt sollen sich 7 Schülerinnen und Schüler in einer Klasse befinden. Der aktuelle Klassendurchschnitt an der Schule beträgt 6,9 Schüler pro Klasse.

 

Die Klassen sind gegliedert in 3 Stufen:

  • Grundstufe ( Klasse 1 - 4)
  • Sekundarstufe I ( Klasse 4 - 9)
  • Sekundarstufe II /Abschlussstufe ( Klasse 10 –12)

 

Zeitlicher Rahmen

Der Unterricht findet in Buchholz von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8.30-15.00Uhr, freitags von 8.30-13.00Uhr statt.
In der Außenstelle Winsen, in der IGS-Winsen wird montags bis donnerstags in der Zeit von 8.00-14.30Uhr, freitags von 8.00-12.30Uhr unterrichtet.

Aufteilung der Unterrichtsstunden in Buchholz (an den anderen Standorten analog zu den veränderten Anfangszeiten):

08.30-10.00 Uhr - 1. Unterrichtsblock (2 Unterrichtsstunden)

10.00-10.30 Uhr - Pause

10.30-12.00 Uhr - 2. Unterrichtsblock (2 Unterrichtsstunden)

12.00-13.00 Uhr - Mittagessen/ Dienste (1 Unterrichtsstund - Lebenspraktischer Unterricht)

13.00-13.30 Uhr - Pause

13.30-15.00 Uhr - 3. Unterrichtsblock (Montag bis Donnerstag)

Das Mittagessen wird von einer Essensfirma (gesunde Vollwertküche) täglich angeliefert und in die Klassen verteilt.

 

Förder- und Arbeitsbereiche

Die Schule arbeitet nach den "Kerncurriculum für den Unterricht der Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung" und orientiert sich an den dort aufgeführten Fächern und Lernbereichen.

  • Mathematik
  • Kommunikation / Deutsch
  • Sachunterricht
  • Bewegung / Sport
  • Musik
  • Gestalten
  • Hauswirtschaft

 

Abschlussstufe

In der Abschlussstufe wird gemäß den gültigen Rahmenrichtlinien schwerpunktmäßig in folgenden Bereichen unterrichtet und gearbeitet: Ich-Erfahrung, Wohnen, Freizeit, Umwelt und Umweltschutz, Arbeit und Beruf, Öffentlichkeit.

In der Abschlusstufe besteht die Möglichkeit, an einem Tag in der Woche am Berufsschultag an der BBS-Winsen teilzunehmen. Die Schüler besuchen hier zu unterschiedlichen Lernbereichen den Unterricht an der BBS.

Weiter nehmen viele Schüler am Projekt "Vertiefte Berufliche Orientierung" teil, die auf Arbeitsmöglichkeiten außerhalb der WfBM vorbereiten können.

Ziel der Arbeit in der Abschlussstufe ist es, die Schüler möglichst konkret auf das Leben und Arbeiten nach der Schule vorzubereiten. Dazu werden viele außerschulische Lernorte wahrgenommen und verschiedenen Praktika durchgeführt. Am Ende der Schulzeit sollen die Schüler in den verschiedenen Lebens- und Arbeitsbereichen unterschiedliche Möglichkeiten kennengelernt und erporbt haben und bewusste Wahlmöglichkeiten unter Berücksichtigung der individuellen Voraussetzungen treffen zu können.

 

Der Unterricht wird ergänzt durch vielfältige Projekte und Aktivitäten mit den Schwerpunkten Arbeit/Beruf, Wohnen, Freizeit, welche zum Teil im Wechsel je nach Bedarfen der Schülerinnen und Schüler und personell-fachlichen Ressourcen angeboten werden:

 

Arbeitsgemeinschaften und Projekte:

Kanu-AG

  • Tanzkurs
  • Computer-AG
  • Theater-AG (projektorientiert)
  • Kiosk-AG in unserer Schule und in der Heideschule (Schülerfirma)
  • Reit-AG
  • Fußball-AG
  • Waffelstand (Schülerfirma)
  • Gestalten (Schülerfirma)
  • Projekt China (mit Bezug zur Schulpartnerschaft)
  • Kegel-AG
  • Werk-AG
  • Foto- und Video-AG
  • Projekt Haus und Hof
  • Vertiefte berufliche Orientierung (Kooperation mit Lüneburger Assistenz e.V.)

Individuelle Angebote für schwerstbeeinträchtigte Schülerinnen und Schüler (soweit möglich in Projektarbeit eingebunden): Wahrnehmungsförderung, Förderpflege, Psychomotorik, Sensomotorik, Schwimmen

Weitere Angebote:

  • Schülerband / Musik
  • Besuche außerschulischer Lernorte (Kunstausstellungen, Museen, Messen, EXPO, Betriebe, Feuerwehr, Theater, Musikvorführungen, Musical, Kino...)
  • Praktika (sowohl in der Werkstatt für behinderte Menschen als auch in örtlichen Betrieben)
  • Wohnpraktika
  • Stadtgänge (Post, Polizei, Markt, Stadtbücherei, Geschäfte ...)
  • Klassenreisen

Zum Schulleben gehören Veranstaltungen wie:

  • Sport,- Spiel-und Schwimmfeste mit wettkampforientierten und wettkampffreien Angeboten
  • Disco (jeweils ein bis zwei Veranstaltungen im Schuljahr für unsere Schülerinnen und Schüler und für unsere Ehemaligen und Freunde der Schule)
  • Schultheater-Aufführung mit Schülerinnen und Schülern der Schule
  • Schulfeste
  • Musikabend
  • Weihnachtsfeier (jeweils am Samstag vor dem 1. Advent)

Die Schule An Boerns Soll orientiert sich im Unterricht an den Lebensbedürfnissen und Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler. Sie stellt sich in ihren Zielsetzungen und in ihrer Organisationsform auf die besonderen Erfordernisse und Fähigkeiten ihrer Schülerschaft ein, um deren Recht auf Bildung und Erziehung zu gewährleisten.

Raumangebot und Ausstattung

 

An der Schule An Boerns Soll in Buchholz

Das Raumangebot der Schule ist vielfältig und seit 1995 erweitert um den Abschlussstufen-Trakt mit einer Cafeteria als Mehrzweckraum (wird auch als Lehrerzimmer genutzt). Zum Juni 2004 sind die 3/4-jährigen  umfangreiche Sanierungsarbeiten abgeschlossen, die besonders notwendige Dacharbeiten und Erweiterungen im Sanitärbereich umfassten.
Folgende Fachräume stehen – neben 12 Klassenräumen- zur Verfügung:

  • 1 Lehrküche mit Hauswirtschaftsraum
  • 2 Werkräume
  • 1 Maschinenraum
  • 1 Sporthalle
  • 1 Lehrschwimmbecken
  • 1 Raum für Krankengymnastik
  • 1 Raum für Ergotherapie
  • 1 Musikraum

Für Schüleraufführungen, Chor, Disco und Pausengestaltung wird die offene Agora im Eingangsbereich der Schule genutzt.

Einmal wöchentlich findet der Schwimmunterricht für fortgeschrittene Schwimmerinnen und Schwimmer im Hallenbad Buchholz statt. In der Außenstelle Winsen wird ebenfalls das öffentliche Schwimmbad genutzt. Die Kooperationsklassen nutzen teilweise gemeinsam mit den kooperierenden Schulen / Klassen die öffentlichen Schwimmbäder.

Die Ausstattung im Lehr- und Lernmittelbereich ist gut, besonders auch im Bereich "Neue Technologien" (siehe Medienkonzept).

 

Außenklasse an der Birkenschule in Buchholz

2 allgemeine Klassenräume mit Küchenzeile, 1 Gruppenraum, 1 Differenzierungsraum, behindertengerechte Toiletten und Pflegeraum

 

Außenstelle in Winsen als Kooperationsstandort (Anbau an der GHS am Ilmer Barg)

Die Außenstelle ist 2006/2007 neu als Kooperationsstandort gebaut worden. Die dort geführten Klassen haben jeweils eine Partnerklasse der GHS am Ilmer Barg.

  • 6 allgemeine Unterrichtsräume mit Gruppenraum und Abstellraum, inklusive Küchenzeile
  • 2 separate Abstellräume
  • 1 Bewegungsraum, der teilbar ist und dann als 2 Therapieräume getrennt nutzbar ist
  • Verwaltungsbereich mit Sekretariat, Leitungszimmer und Lehrerzimmer

Die übrigen Fachräume werden von der GHS mitgenutzt.

 

Kooperationsstandort an der Heideschule in Buchholz

4 allgemeine Unterrichtsräume, davon 3 mit abgetrennten Gruppenraum (gemeinsam mit der Kooperationsklasse nutzbar) inklusive Küchenzeile

 

Kooperationsklassen an der Integrierten Gesamtschule Buchholz

3 allgemeine Klassenräume mit Küchenzeile, 2 Gruppenraum (der Klassen- und Gruppenraum der IGS-Klasse werden gemeinsam genutzt - Tischgruppenmodell in der Klasse), ein Therapieraum, zwei Pflegeräume

 

Kooperationsklasse an der Integrierten Gesamtschule Seevetal (Hittfeld)

1 allgemeiner Klassenraum mit Küchenzeile, 1 Gruppen-/ Therapieraum Tischgruppenmodell in der Klasse)

 

Kooperationsklassen an der Integrierten Gesamtschule Winsen

3 allgemeine Klassenräume, 1 gesonderter Gruppenraum mit Küchenzeile, ein Therapieraum in den neuen Jahrganshäusern